Gegen den Bundesparteitag der AfD: Solidarität statt Hetze!

Am 22. April kommen in Köln hunderte AfD-Mitglieder zusammen, um ihre SpitzenkandidatInnen für den Bundestagswahlkampf zu küren. RechtspopulistInnen und Neonazis einigen sich gemeinsam auf die widerwärtigen Parolen, mit denen sie die Fußgängerzonen und Straßen der Republik für die nächsten Monate verseuchen wollen. Dieses zentrale Event der RassistInnen darf nicht ungestört über die Bühne gehen. Wir werden den Parteitag blockieren. Sei dabei!
Bustickets für die gemeinsame Anreise gibt es hier:

* Infoladen, Kornstraße 28-32, Hannover-Nordstadt
* Annabee Buchladen, Stephanusstr. 12-14, Hannover-Linden Mitte

und bei allen Veranstaltungen.

Unsere Veranstaltungen im Einzelnen:

  • Di. 28. März 2017 | LKA (Kneipe) (Fröbelstr. 5, 30451 Hannover) | 19:30 Uhr

    Tablequiz zu AfD, Rechtspopulismus und Gegenprotest

    Wieviel wisst ihr über die AfD und Protestaktionen gegen sie? Was für Positionen hat die AfD eigentlich wirklich? Und was für kreative Aktionen gab es schon gegen sie? Findet es heraus. Seid Teil des ultimativen Ratespaßes. Am besten kommt ihr mit einigen FreundInnen, um gemeinsame Quizgruppen zu bilden. Wer alleine kommt, ist herzlich an unseren offenen Tisch eingeladen. Natürlich gibt es exklusive Gewinne und günstige Getränke.

  • Mo. 3. April 2017 | UJZ Korn (Kornstr. 28-32, 30167 Hannover) | 20 Uhr

    Info- und Mobilisierungsveranstaltung gegen den AfD Parteitag in Köln

    Die Gegenproteste organisieren: Was ist am 22. April in Köln geplant? Wo wollen wir da genau hin und mit wem gemeinsam blockieren wir den Parteitag? Wie läuft die Anreise aus Hannover ab? Wer Antworten auf diese und weitere Fragen will, ist bei dieser Veranstaltung genau richtig.

  • Sa. 8. April 2017 | ver.di Rotation (Goseriede 10, 30159 Hannover) | 13 Uhr

    Aktionstraining: Menschen, Massen und Blockaden

    Wie funktioniert eine Menschenblockade in der Praxis? Wir wollen den Bundesparteitag der AfD im Maritim Hotel in Köln blockieren, das Bedarf Vorbereitung. Egal ob Du schon unzählige Male Blockaden als politisches Mittel genutzt hast oder Du ganz neu dabei bist. In unserem gemeinsamen Training wollen wir Grundlegendes erlernen und uns Sicherheiten schaffen. Vom kleinen Demo 1×1, über Bezugsgruppen, bis hin zum Durchfließen von Polizeiketten wollen wir uns heute mit Dir vorbereiten.

  • Di. 11. April 2017 | IG Metall Haus (Postkamp 12, 30159 Hannover) | 18 Uhr

    Workshop zum Antifeminismus der AfD

    In diesem Workshop werden wir uns anschauen, welche antifeministischen Standpunkte die AfD vertritt. Der Antifeminismus der AfD wird in allen Politikbereichen deutlich. Er ist eng verknüpft mit Rassismus und völkischem Denken. Was für ein Gesellschaftsbild dahinter steckt und welche Gefahr das für unsere Lebensentwürfe bedeuten kann, wird schnell deutlich. Im Anschluss werden wir gemeinsam diskutieren, was feministische Strategien gegen die AfD sein können.