Tag-Archiv für 'innenstadt'

Mitmachaktion gegen den AfD Infotisch

Eine kleine Gruppe Engagierter hat heute den Infostand der AfD in der Innenstadt von Hannover besucht. Im Gepäck hatten sie einige Flyer und ein paar Müllsäcke.

Im Flyer wurde kurz die Politik der AfD vorgestellt und zum Besuchs des Stands aufgerufen, um Wahlmaterial einzusammeln und es anschließend in den Müllsäcken zu entsorgen.

Keine Stimme für die AfD!

Heute hat die selbsternannte Alternative für Deutschland wieder einen Wahlkampfstand in der Innenstadt von Hanno­ver aufgebaut.

Die AfD ist die Partei,

  • die immer wieder gegen Migrant_innen hetzt und ver­sucht Feindschaft zu schüren zwischen Neuankom­menden und denen, die schon länger hier leben.
  • die die Emanzipation von Frauen für abgeschlossen er­klärt hat und die sexualisierte Gewalt gegen Frauen nur dann bestrafen will, wenn die Täter nicht weiß und nicht deutsch sind.
  • die sich gegen eine Gleichbehandlung von Homosexu­ellen stellt und für die Familie nur aus Mutter, Vater und Kind bestehen darf.

Dies zeigt, dass die AfD eine besonders widerliche Partei ist. Sie ist alles anderes als eine Alternative, sondern beteiligt sich an rassistischer Hetze und macht ihren Wahlkampf auf Kosten feministischer Errungenschaften und gegen Gleich­berechtigungsforderungen Homosexueller.
Die Partei und ihre Forderungen gehören auf den Müll. Wir laden ein, den AfD Stand zu besuchen und das Material direkt bei uns zu entsorgen.

Wahlpropaganda entsorgen!

(mehr…)

PM: Bootshaus 84 lädt AfD in Hannover aus

Solidarisches Netzwerk „Aktiv gegen Rassismus“ begrüßt Positionierung des Pächters gegen AfD.

Die angekündigte Veranstaltung der AfD in Hannover muss heute ausfallen. Anscheinend hatte die Partei erneut Räume im Bootshaus84 in Linden-Süd reserviert, um auf einer Veranstaltung ihre Ideen zum Kommunalwahlkampf vorzustellen. Nach einem offenen Brief den das solidarische Netzwerk „Aktiv gegen Rassismus“ am Dienstag an den Pächter der Gaststätte schickte, lud dieser die Partei nun aus. „Wir begrüßen die eindeutige Positionierung gegen die AfD. Eine Partei, die rassistische, antifeministische und homophobe Stimmungsmache betreibt. Um für diese Inhalte keinen Raum zu lassen braucht es Engagement und eine klare Position. Beides war in diesem Fall vorhanden.“ freut sich ein Sprecher des Netzwerks über die Absage für die AfD.

(mehr…)

PM: Aktiv gegen Rassismus demonstriert gegen PEGIDA

Mehr als 250 Leute beteiligten sich heute an einer Kundgebung gegen PEGIDA zu der der neugegründete Zusammenhang „Aktiv gegen Rassismus – Solidarisches Netzwerk“ aufgerufen hatte.In den Redebeiträgen wandten sich die Redner_innen gegen Asylgesetzverschärfungen und rassistische Hetze. Sprecher Ingo Mertens ist zufrieden mit dem Verlauf der Kundgebung: „Uns ist gelungen viele Menschen für ein solidarisches Zeichen gegen Rassismus auf die Straße zu bringen. Wir lehnen die Hetze von AfD und PEGIDA ebenso ab wie die Gesetzesverschärfungen der Bundesregierung.“
(mehr…)